Sexy Po in der Hose – aber wie?

“Ein knackiger sexy Po zeigt deine körperliche Fitness und somit dein Qualitäten als Sexpartner.“

Immer wieder kann man hören, dass ein knackiger, sexy Po in die Männerhose gehört.


Auch wenn diese Behauptung im ersten Moment nicht wirklich verwunderlich ist, so darf man doch die Frage stellen, was und wieso genau diese Körperpartie offenbar nachhaltige Aufmerksamkeit erregt. Der Mensch ist visuell angelegt und beobachtet Körperformen der anderen Menschen und vergleicht auch. Daher sind bei Frauen visuelle Körpermerkmale wie Gesicht, Haare, Brüste und der Po immer im Blickpunkt und werden besonders beachtet. Männer haben es da manchmal etwas schwerer, denn Haare und Brust finden kaum visuelle Beachtung und der Po ist ein hervorstechendes Merkmal, das zumindest äußerlich sichtbar ist – oder auch nicht. Den er zeigt deine körperliche Fitness und somit dein Qualitäten als Sexpartner.

Warum ist der sexy PO bei Männern ein Aushängeschild?

Es geht dabei um mehrere Dinge. Zunächst einmal zeigt ein sexy Po, dass hier ein Mann steht, der sich zumindest mehrheitlich um seinen Körper kümmert. Vom Sitzen auf dem Sofa bekommt niemand einen schönen Po, es muss ein bisschen etwas dafür getan werden und Männer, die dieses Attribut auf sich vereinigen können, tun etwas dafür. Sie sind engagiert, was den eigenen Körper angeht, was vielen Frauen bereits imponiert. Zu geläufig ist das Bild des schlampigen Mannes, der nur in seiner Werkstatt bastelt und ansonsten die Badewanne nur alle paar Wochen einmal genauer ergründet. Die Tatsache, dass der Po gestrafft und attraktiv ist, sagt etwas über den Mindset des Mannes aus. 

Auch wenn diese Behauptung im ersten Moment nicht wirklich verwunderlich ist, so darf man doch die Frage stellen, was und wieso genau diese Körperpartie offenbar nachhaltige Aufmerksamkeit erregt. Der Mensch ist visuell angelegt und beobachtet Körperformen der anderen Menschen und vergleicht auch. Daher sind bei Frauen visuelle Körpermerkmale wie Gesicht, Haare, Brüste und der Po immer im Blickpunkt und werden besonders beachtet. Männer haben es da manchmal etwas schwerer, denn Haare und Brust finden kaum visuelle Beachtung und der Po ist ein hervorstechendes Merkmal, das zumindest äußerlich sichtbar ist – oder auch nicht. Den er zeigt deine körperliche Fitness und somit dein Qualitäten als Sexpartner.

almost-naked-retro-mesh-jock-andrew-christian

Wie bekomme ich einen Sexy PO?


Es wird einige Arbeit benötigen, um dieses Ziel auch nur annähernd zu erreichen. Sport ist die geeignetste Waffe in diesem Kampf und ganz gezielte Übungen können darauf hinarbeiten, dass es auch nicht zu lange dauert, ehe das Ziel in greifbare Nähe rückt. Dazu sind heutzutage viele Möglichkeiten vorhanden. Wer ohnehin gerne Sport macht und bereits Mitglied in einem Fitnessstudio ist, wird dort sicherlich beste Voraussetzungen vorfinden, um die entsprechenden Übungen mit einer eisernen Regelmäßigkeit auch zu vollziehen. Dazu kommt noch, dass im Gespräch mit einem Trainer auch noch wichtige Tipps und Hinweise gegeben werden können, die dann an bestimmten Punkten, an denen die Motivation nachlassen könnte, weiterhelfen. Das Training erfordert natürlich, dass man über einen längeren Zeitraum dabeibleibt und auch Phasen überwinden kann, in denen der berühmte innere Schweinehund in eine andere Richtung will.


Wer extrem selbstdiszipliniert ist, kann natürlich auch zu Hause in Eigenregie damit beginnen, an seinem Allerwertesten zu arbeiten. Dabei gibt es zahllose YouTube Videos, die als Fitness Tutorial sich genau mit dieser Körperregion beschäftigen und in der Regel auch brauchbare Anweisungen dazu geben, wie man das Ziel erreichen könnte. Auch zahlreiche Fitness-Apps beschäftigen sich mit dem Po, auch von Männern übrigens, und stellen Trainingspläne zusammen, sodass hier eigentlich nur noch die Vorgabe gefolgt werden muss. Hier muss aber wirklich klar sein, dass man dies will und mit einem starken Willen auch durchzieht, denn besonders wenn man alleine trainiert, werden viele Übungen gerne verschoben oder fallen ganz aus, was natürlich dem Gesamtbild am Ende nicht zuträglich ist. Hier kann auch schnell Frust einsetzen, wenn die Ziele nicht wie gewünscht erreicht werden. Das klassische Treppensteigen ist eine alte Methode, die genau die Muskelpartien des Hinterns anspricht und bei ausgiebigem Training ebenso Erfolge einfahren können. Es hängt am Ende vom Typ und von der Persönlichkeit ab, welche Methode die besten Erfolgschancen mitbringt. Hier muss jeder Mann selbst für sich die Entscheidung treffen, was ihm hilft. Es schadet dabei sicherlich nicht, die verschiedenen Optionen einmal auszuprobieren.

"Auch mit Ü 40 bekommt man einen sexy PO, es dauet nur etwas länger und braucht mehr Arbeit.”

Wer kann eienen sexy Po bekommen?


Manche Menschen haben einfach Glück und sind mit einem Prachtstück gesegnet, für das sie gar nicht viel tun müssen. Aber einen wirklich heißen Po in der Hose aufbauen, das kann eigentlich jeder, solange er bereit ist die notwendige Arbeit und den Aufwand in diese Arbeit hineinzustecken. Dabei spielt das Alter nur eine untergeordnete Rolle, denn auch Ü40 hat immer noch die Chance an den Muskeln etwas zu arbeiten. Dabei sollte nicht außer Acht gelassen werden, dass ein wenig Sport sowieso immer grundsätzlich als Bewegung auch weitere positive Effekte mit sich bringt. 


Es macht natürlich Sinn beim Sport dem Alter entsprechend einen Trainingsplan zusammenzustellen. Dieser Workout muss sich nicht ausschließlich um die entsprechende Muskulatur kümmern, sondern kann auch ein Full Body Workout sein, wenn dies gewünscht ist. Wichtig ist nur sich realistische tägliche Ziele zu setzen, da dann auch die Motivation immer wieder neues Futter bekommt, wenn erreichbare Ziele abgehakt werden können. Wer aber in wenigen Tagen zum Knackarsch kommen möchte, wird zwangsläufig enttäuscht werden.

Wer kann einen sexy Po bekommen?


Manche Menschen haben einfach Glück und sind mit einem Prachtstück gesegnet, für das sie gar nicht viel tun müssen. Aber einen wirklich heißen Po in der Hose aufbauen, das kann eigentlich jeder, solange er bereit ist die notwendige Arbeit und den Aufwand in diese Arbeit hineinzustecken. Dabei spielt das Alter nur eine untergeordnete Rolle, denn auch Ü40 hat immer noch die Chance an den Muskeln etwas zu arbeiten. Dabei sollte nicht außer Acht gelassen werden, dass ein wenig Sport sowieso immer grundsätzlich als Bewegung auch weitere positive Effekte mit sich bringt. 


Es macht natürlich Sinn beim Sport dem Alter entsprechend einen Trainingsplan zusammenzustellen. Dieser Workout muss sich nicht ausschließlich um die entsprechende Muskulatur kümmern, sondern kann auch ein Full Body Workout sein, wenn dies gewünscht ist. Wichtig ist nur sich realistische tägliche Ziele zu setzen, da dann auch die Motivation immer wieder neues Futter bekommt, wenn erreichbare Ziele abgehakt werden können. Wer aber in wenigen Tagen zum Knackarsch kommen möchte, wird zwangsläufig enttäuscht werden.

olaf-benz-red2104-minipant
manstore-m510-zipped-pant

Jeder kann den richtigen Arsch in der Hose haben!

Es bleibt dabei, es ist nicht die Frage, ob man es kann. Jeder kann mit dem geeigneten Training auch eine Verbesserung Muskelsituation am Hinterteil erreichen. Es kommt eben darauf an, wie intensiv dies betrieben wird und wie diszipliniert der Einzelne vorgeht. Dabei ist es vor allem wichtig realistische Ziele anzupeilen und dies als Plan auch auf Tage, Wochen und Monate herunterzubrechen. Wer hier akribisch vorgeht, wird langfristig dabeibleiben und schließlich den schönsten Hintern in der Unterhose präsentieren können. Diese große Freude steht dann aber erst am Ende, zunächst ist die Arbeit von Nöten. 


Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.


You may also like

View all
Example blog post
Example blog post
Example blog post